Zeit­zei­chen 1.1 (nicht mehr er­hält­li­ch)

feat_decimaluhr
Die­se Uhr ist be­son­ders in Form und Funk­ti­on, per­fekt für die Zei­ten, wo das Ge­rät auf­lädt oder nicht ak­tiv ver­wen­det wird.

Die vier De­zi­mal­stel­len der ak­tu­el­len 24-Stun­den-Uhr­zeit wer­den ne­ben­ein­an­der (im Hoch­for­mat) oder über­ein­an­der (im Quer­for­mat) in Punkt­rei­hen dar­ge­stellt. Ist es bei­spiels­wei­se 16:42 Uhr, sieht man 1 Punkt in der ers­ten Rei­he, 6 in der zwei­ten, 4 in der drit­ten und 2 Punk­te in der letz­ten Rei­he.

Es gibt drei al­ter­na­ti­ve Sti­le: LED, LCD wer­den rea­lis­ti­sch in Va­ri­an­ten dar­ge­stellt, die rein gra­fi­sche Dar­stel­lung RGB lässt freie Farb­wahl. Um ei­nen ers­ten Ein­druck von der App zu be­kom­men, schau­en Sie sich doch das Demo an – hier se­hen Sie die eng­li­sche Ver­si­on 1.0 (De­ci­mal Time), die deut­sche Ver­si­on ist na­tür­li­ch, nun ja, deut­sch:

(Üb­ri­gens: Die größ­te De­zi­mal­uhr der Welt ist am Rhein­turm in Düs­sel­dorf in­stal­liert, mei­ner Hei­mat­stadt. Viel­leicht war das auch ein un­be­wuss­ter Grund, die­se App als die Er­s­te zu ma­chen.)

LED und LCD bie­ten vie­le Va­ria­ti­ons­mög­lich­kei­ten von Hin­ter­grund und Far­be der Di­ode oder des Leucht­punk­tes, RGB ist frei ge­stalt­bar.

(Info: Die App »Zeit­zei­chen« hieß zu­vor »De­ci­mal Time«.)